Korrekte Handhabung der Mauernutfräse

Mauernutfräse Handhabung

Fast alle bei uns veröffentlichen Artikel drehen sich um die Theorie. Das ist ein Zustand, den wir dringen ändern müssen. Daher erklären wir dir nun wie man die Mauernutfräse korrekt handhabt und welche Fehler es bei der Arbeit zu vermeiden gilt. Außerdem geben wir noch Tipps zur Arbeitssicherheit. Schließlich soll dir beim Arbeiten nichts passieren.

Nuten fräsen, aber richtig!

Bei fast allen am Markt erhältlichen Mauernutfräsen sind die Trennscheiben bereits vormontiert. Sollte das bei deinem Gerät nicht der Fall sein, dann bringe sie mithilfe der mitgelieferten Schlüssel an. Solltest du hierbei Schwierigkeiten haben, dann werfe einen Blick in deine Bedienungsanleitung. Sobald dieser Arbeitsschritt abgeschlossen ist, kannst du auch schon mit dem Nuten fräsen beginnen.

Dafür nimmst du die Fräse mit beiden Händen, stellst dich nah an die Mauer und betätigst den Einschalter. Nun drückst du Fräse bzw. die Trennscheiben langsam in die Mauer. Sobald sie ganz im Material verschwunden sind, bewegst du die Fräse in die gewünschte Richtung. Hierfür bietet sich sowohl das Ziehen (Zum Körper hin bewegen) als auch Schieben (Vom Körper wegdrücken) des Geräts an. Was dir eher entgegen kommt, musst du selbst herausfinden. Die meisten Menschen schieben die Fräse aber lieber.

Sobald der Schlitz lang genug ist, kannst du die Fräse aus dem Material ziehen. Nach dem Absetzen musst du zum nächsten Werkzeug greifen. Der zwischen den Schlitzen befindliche Steg muss nämlich noch aus der Mauer heraus gebrochen werden. Hierfür bieten sich Hammer und Meißel als kostengünstige Variante an. Bist du allerdings im Besitz eines Borhammers, dann greife zu ihm. Mit diesem bist du nämlich um ein Vielfaches schneller.

Ist der Steg aus der Wand gebrochen, hast du die Nut erfolgreich erstellt. Nun noch die Kabel oder Rohre in den Kanal legen, verputzen und fertig ist die Arbeit.

Häufige Fehler beim Einsatz der Mauernutfräse

Das Schlitze fräsen ist eine sehr einfache Tätigkeit, die wirklich jeder schafft. Trotzdem kommt es hierbei immer wieder zu Fehlern, die man lieber vermeiden sollte. Welche das sind erfährst du nun.

  • Dein Verlängerungskabel sollte möglichst lang sein
  • Wechsel die Trennscheiben regelmäßig. Nur so kommst du zügig beim Arbeiten voran.
  • Warte deine Maschine von Zeit zu Zeit. So hält sie länger.
  • Nach dem Einsatz solltest du deine Maschine gründlich putzen. Das erhöht die Lebensdauer ungemein.
  • Entleere den Staubsauger regelmäßig. So verstopft er nicht und es gibt keine Dreckexplosion.

Auf die Arbeitssicherheit kommt es an

Auch in Sachen Arbeitsschutz wird viel falsch gemacht. Achte also bitte auf folgende Dinge:

  • Am Körper eng anliegende Kleidung tragen
  • Keine Handschuhe verwenden
  • Lange Haare hochbinden
  • Gehör- und Atemschutz benutzen
  • Netzstecker ziehen, bevor die Trennscheiben gewechselt werden
  • Regelmäßig Pausen machen
  • Immer den Verstand einschalten

Möchtest du dich noch detaillierter in das wichtige Thema Arbeitsschutz einlesen? Dann werfe doch einen Blick auf unseren ausführlichen Beitrag rund um dieses Themengebiet. Hierin gibt es noch mehr Tipps und wir gehen außerdem noch ausführlicher auf die oben erwähnten Punkte ein.

Unser Fazit

Du weißt nun wie man Schlitze mit der Mauernutfräse erstellt, welche Fehler es zu vermeiden gibt und wie man möglichst sicher fräst. Aber hast du schon eine passende Schlitzfräse gefunden? Falls dem nicht so sein sollte, dann schaue doch unseren Vergleich mit den 3 besten Schlitzfräsen für Heimwerker an. Dort findest du bestimmt die zu dir und deinem Vorhaben passende Schlitzfräse.