Mauernutfräse – Schutz und richtiges Zubehör für den Handwerker

Mauernutfräse Zubehör

Die Arbeit mit einer Mauernutfräse ist eine schmutzige und bei Nichteinhalten einiger Sicherheitsmaßnahmen auch eine nicht ungefährliche Arbeit für Heimwerker und Handwerker.

Aufgrund des sehr feinen Staubs, kommt es auf der Baustelle nicht nur zur Verunreinigung des Arbeitsbereichs, sondern der Handwerker selbst ist ohne die entsprechende Schutzausrüstung gefährdet.

Deshalb möchten wir in diesem Artikel auf die notwendigen Arbeitsutensilien aufmerksam machen und zusätzlich auf das logistische Zubehör für eine Mauernutfräse eingehen.

Die richtige Schutzbrille

Aufgrund des Baustaubs ist es notwendig eine passende Schutzbrille zu haben – sonst muss man gar nicht lange warten bis der Baustaub in die Augen gelangt. Es ist für jeden Handwerker und Heimwerker bei Fräsarbeiten am Mauerwerk unbedingt notwendig sich richtig zu schützen.

Wichtig ist, dass man eine dichte und eng anliegende Brille kauft. Zusätzlich sollte man beim Kauf einer Schutzbrille zum Mauerfräsen auf ein regulierbares Kopfband achten. Nur so kannst du die Augen bei staubreichen Fräsarbeiten optimal schützen, indem du die Brille fester schließt. Bei anderen Arbeiten kannst du hingegen die Brille lockerer machen und für ein besseres Klima im Augenbereich sorgen.

Nicht nur die Augen müssen geschützt werden, sondern auch die Atemwege. Wenn du als Handwerker auch nach 40 Arbeitsjahren dein Geld mit spannenden Projekten verdienen möchtest, musst deine Atemwege vor dem schädlichen Baustaub schützen. Wenn ein kurzer Schnitt in einem Lernvideo noch ohne Maske erledigt werden kann, sollten größere Projekte und tägliche Maurerarbeit mit einer Mauernutfräse immer mit einer Schutzmaske erledigt werden.

Die korrekte Absaugung

Das A und O beim Fräsen mit einer Mauernutfräse ist natürlich ein Absaugsystem, denn anders als mit einem Hammer und Meißel fällt sehr viel Baustaub beim Fräsen an. Profis wissen, dass ohne einen passenden Industriestaubsauger, direkt angeschlossen an die Absaugung, die Arbeit zu viel Staub produziert.

Eine nachträgliche Aufräumarbeit kostet einen Handwerker nur Zeit und der Baustaub stört die Sicht auf den Schnitt und setzt sich auf der Haut ab und stört sogar, wenn man Brille und Atemschutzmaske trägt.

Als Profi sollte man demnach keine zusätzlichen Kosten scheuen und einen passenden Industriestaubsauger (Auf die Eignung des Staubsaugers für Betonstaub beim Kauf achten) kaufen und mit einem Absaugsystem direkt an seiner Mauernutfräse verbinden. Die Zeitersparnis und der höhere Komfort machen die anfängliche Investition wieder wett.

Mit dem Leitungssucher vor dem Fräsen korrekt die Spannung messen

Wenn die Mauernutfräse in einen fortgeschrittenen Rohbau oder in einem bereits fertigen Haus – etwa beim Umbau oder bei einer Teilsanierung zum Einsatz kommt, kann es je nach Wand notwendig sein die Leitungen zu identifizieren.

Damit du die Leitungen nicht durchtrennst, empfiehlt es sich die Wand gründlich mit einem passenden Leitungssuchgerät abzutasten. Mit einem digitalen Ortungsgerät von Bosch oder Brennenstuhl kannst du dich als Handwerker vor durchgefrästen Leitungen schützen und so die Wahrscheinlichkeit nachträglich noch die Leitungen auszutauschen minimieren.

Präzise Schnitte mit einem Linienlaser

Eine Mauernutfräse ist ein präzises Werkzeug aber wenn du garantiert einen geraden Schnitt haben möchtest, kannst du auf deiner Baustelle geschickt einen Linienlaser einsetzen. Mit dem Linienlaser – z. B. von Bosch – kannst du einen Laserstrahl auf dem Mauerwerk projizieren und der Laserlinie folgend einen geraden Schnitt mit deiner Mauernutfräse durchführen.

Da es sich um eine Laserprojektion handelt, wird die Markierung selbst bei starkem Staub und Verschmutzung der Arbeitsfläche sichtbar. Allerdings sind die meisten Linienlaser wetterempfindlich und sollten bei Arbeiten am äußeren Mauerwerk natürlich vor Regen und Schnee geschützt werden.

Ein richtiges Transportmittel für deine Nutfräse – der Nutfräsenkoffer

Die meisten Werkzeugkoffer – vor allem die Koffer, welche mit dem Elektrowerkzeug mitgeliefert werden, bestehen aus Hartplastik. Wenn sie im Handwerkerauto hinten verrutschen und gegen andere Werkzeuge kommen, kann es zum Bruch im Material kommen.

Eine Nutfräse ist eher unförmig und ein Werkzeugrucksack kommt deshalb leider nicht in Frage. Aufgrund der Form und des Gewichts empfiehlt es sich vom Hersteller seiner Mauernutfräse einen passenden Transportkoffer direkt zu bestellen.

Wo Zubehör bestellen?

Solches Dinge wie passende Schutzbrillen oder Linien für Fräsarbeiten kannst du auf dieser Seite kaufen.