8 Tipps zum sicheren Umgang mit der eigenen Schlitzfräse

Sicherheit Schlitzfräse

Nicht selten kommt es zu Unfällen mit elektronischen Werkzeugen. Auch die Mauernutfräsen bzw. deren Besitzer sind von diesem Schicksal nicht befreit. Aus diesem Grund möchten wir dir mit diesem Artikel 8 wertvolle Tipps an die Hand geben, damit du dich nicht beim Fräsen verletzt. Lese diesen Artikel also bitte gründlich durch.

Im Folgenden listen wir 8 Punkte auf, die du auf alle Fälle beachten solltest, damit dir beim Fräsen erst gar nichts passiert:

Keine Handschuhe tragen

Diese Punkt ist vor allem deswegen so wichtig, weil viele Handwerker als Schutz vor Verletzungen Handschuhe anhaben. Grundsätzlich vermeidet man damit auch viele Verletzungen. Allerdings sollte man Handschuhe nie in Kombination mit Mauernutfräsen oder anderen elektronischen Geräten tragen.

Die Drehbewegung der beiden Trennscheiben kann dafür sorgen, dass eine oder beide Hände in die Maschine gezogen werden. Und leider lässt sich dieser Vorgang nicht mehr aufhalten, sobald er begonnen hat. Schwere Verletzungen an Arm, Fingern und Handrücken sind in der Regel die Folge.

Enganliegende Kleidung tragen

Das was auf Handschuhe zutrifft, gilt auch bei der Kleidung. Um unnötige Unfälle zu vermeiden, sollte man nach Möglichkeit nur eng am Körper anliegende Kleidung tragen. Schlapper-Hosen und weite Shirts sind also tabu. Nach Möglichkeit sollte man auch keine langärmligen Hemden oder Shirts tragen.

Sobald sich ein Kleidungsstück in der Maschine verfängt, dauert es meist nur wenige Sekunden bis man in die rotierenden Scheiben der Fräse gezogen wird. Daher bitte niemals Schlapperklamotten beim Arbeiten tragen.

Lange Haare bedecken oder hochbinden

Wie bei der Kleidung und den Handschuhen gilt auch hier das Gleiche: Da sich lange Haare in der Maschine verfangen können, sollte man diese stets bedecken oder hochbinden.

Keine Manipulation am Gerät selbst

Eigentlich muss man es ja nicht sagen, dass frisierte Mauernutfräsen lebensgefährlich sein können. Allerdings schrauben Heimwerker und Profis noch immer liebend gerne an ihrem Werkzeug herum. Oft werden Sicherheitsmechanismen aus Handlinggründen deaktiviert oder gar ganz ausgebaut.

Das man dies nicht machen sollte, liegt natürlich auf der Hand. Da es trotzdem so oft vorkommt, möchten wir daher vom Handanlegen an der eigenen Fräse mit Nachdruck abraten.

Gehör- und Atemschutz benutzen

Wer beides weglässt, handelt in unseren Augen grob fahrlässig. Auf beide Sinne sind wir in unserem Leben angewiesen. Sie es um Auto zu fahren, zum arbeiten oder um unseren Hobbies nachzugehen.

Deswegen sollte man beim Arbeiten immer einen Schutz für die Ohren tragen. Unter Last können Schlitzfräsen nämlich schnell einmal eine maximale Lautstärke von mehr als 100 DB erreichen.

Außerdem können umher fliegende Teilchen unser Augenlicht beschädigen oder uns gar erblinden lassen. Eine Vorstellung, die wir nicht mal unseren ärgsten Feinden wünschen. Denke also stets daran einen Augen- und Ohrenschutz zu tragen.

Vor dem Trennscheibenwechsel Netzstecker ziehen

Die meisten Geräte am Markt haben inzwischen eine verbaute Spindelarretierung Trotzdem sollte man zur Vorsicht immer noch den Stromstecker des Geräts ziehen. Schnell kann es nämlich passieren, dass sich die Arretierung löst oder man vergessen hat sie zu aktivieren. Daher gilt im Umgang mit elektronischen Werkzeugen immer folgender Leitsatz: Erst wenn der Strom aus ist, werkelt man am Gerät.

Die Mauernutfräse regelmäßig warten

Auch durch Verschleiß oder beschädigte Teile kann es zu schweren Unfällen kommen. Damit dir so etwas nicht passiert, solltest du deine Fräse nicht nur pfleglich behandeln, sondern auch regelmäßig durchchecken.

Plötzlich splitternde Trennscheiben oder ein Kurzschluss im Motor können dazuführen, dass du die Kontrolle verlierst und dir oder den Menschen in deiner Umgebung Schaden zuführst. Pflege deine Fräse also sorgsam.

Immer kühlen Kopf bewahren

Der letzte Punkt ist wohl einer der wichtigsten dieses ganzen Artikels. Gehe mit deiner Mauernutfräse stets respektvoll, sachlich, überlegt und auch bitte ohne Hektik um. Behalte immer im Hinterkopf, dass du nicht mit Spielzeug hantierst, sondern mit einem unter Umständen lebensgefährlichen Werkzeug.

Unser Fazit

Achtest du auf die hier vorgestellten 8 Tipps, sollte dir im Umgang mit einer Schlitzfräse nichts passieren. Denke aber auch daran, dass immer ein gewisses Risiko bleibt. Eine Garantie, dass du dich nicht verletzt, gibt es nicht.