Mauernutfräse reinigen – So macht man es richtig

Mauernutfräse reinigen

Hast du dich schon immer gefragt, wie du deine Schlitzfräse richtig sauber machen musst? Oder wolltest du schon immer mal wissen, welche Fehler es beim Säubern von Elektro-Werkzeug zu vermeiden gilt? Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für dich.

Staub & grobe Verunreinigungen entfernen

Nach jeder Fräsarbeit, mag sie auch noch so kurz dauern, ist die Schlitzfräse eingedreckt. Grundsätzlich gibt es nun zwei Varianten um sie zu säubern. Die wohl Gebräuchlichste ist der Einsatz eines Anti-Staubtuchs oder eines einfachen Lappen.

Wichtig ist, dass man hierbei kein Wasser einsetzt. Sobald dieses in das Innere der Mauernutfräse gelangt, kann es zu schweren Schäden am Motor oder der Elektronik kommen. Wer also besonders schwere Verunreinigungen entfernen möchte, sollte mit Spezialreinigern arbeiten. Empfehlenswert ist hierbei der sparsame Einsatz von Bremsen- oder auch Allzweckreiniger.

Den Motor säubern, aber richtig

Bei jeder Mauernutfräse kommt der Tag, wo der Überhitzungsschutz die Maschine vorsorglich ausschaltet. Meist liegt das an einer ordentlichen Drecksschicht im Inneren des Geräts. Auch hier gibt es wieder zwei Möglichkeiten wie man die Fräse flott bekommt.

Die einfachste und auch schnellste Variante ist die Zuhilfenahme von Druckluft. Entweder greift man zum Kompressor oder der Spraydose. Ersteres ist in diesem Zusammenhang günstiger und auch besser. Schließlich kommt so mehr säubernde Luft an den Motor. Und günstiger ist der Kompressor in der Regel auch.

Da diese Methode aber nur unzureichend funktioniert, sollte man nach der getanen Arbeit nochmal ordentlich Hand anlegen. Also gründlich ausblasen und dann mit einem feinen Pinsel die letzten Ecken von Schmutz befreien.

Vor der Arbeit ist nach der Arbeit

Mit dem Säubern der Fräse alleine ist es nicht immer getan. Von Zeit zu Zeit sollte man auch alle Teile, wie zum Beispiel die Trennscheiben, auf ihre Funktionalität überprüfen. Einerseits spart man sich so unnötige Ausfälle und andererseits dankt es einem die Maschine mit einer besonders hohen Lebenszeit.

Während man alles auf Beschädigungen durchschaut, lohnt sich das Fetten oder ein ölen von beweglichen Teilen. Gerade die Fräsräder danken einem diese Behandlung mit einem besonders geschmeidigen Lauf. Gleiches gilt auf für die Einstellschrauben der Schlitzbreite und Schlitztiefe.

Der wichtigste Tipp zum Schluss

Natürlich können wir in diesem Artikel nicht alles auflisten was es zu putzen gibt. Daher solltest du auch immer einen Blick in deine Betriebsanleitung werfen. Außerdem steht dort auch noch einmal detailliert drin mit welchen Mitteln du was putzen bzw. warten solltest. Und immer dran denken, auch das Zubehör zu deinem Mauerschlitzer will gesäubert werden.