Mauernutfräse mieten: Worauf man achten muss!

Mauernutfräse mieten - so geht es

Nicht für jeden Heimwerker lohnt es sich eine Schlitzfräse anzuschaffen. In vielen Fällen ist das Mieten die günstige und auch sinnvollere Option. Doch auf was kommt es beim Mauernutfräse mieten überhaupt an und lohnt es sich immer? Die Antworten auf diese Fragen findest du in diesem Ratgeber.

Lohnt sich das Mieten?

Zu Beginn sollte man sich erstmal fragen, ob das Mieten wirklich günstiger als der Kauf ist. Um hier zu einem eindeutigen Ergebnis zu kommen, sollte man den Taschenrechner einmal einschalten. Man nimmt hierbei die Anzahl an Arbeitstagen mal den Mietpreis pro Tag. Darauf kommt dann gegebenenfalls noch eine allgemeine Mietpauschale, die viele Firmen erheben. Ebenso sollte man die Kosten für das Porto beim Online-Mietservice einkalkulieren.

Hat man den Betrag ausgerechnet, sollte die Wahl zwischen Mieten und Kaufen leicht fallen. Unserer Meinung nach lohnt sich das Kaufen schon, wenn man bereits die Hälfte an Mietkosten vom Neupreis einer normalen Mauernutfräse zahlt. Man sollte nämlich immer im Hinterkopf behalten, dass man die Mauernutfräse vielleicht noch einmal braucht oder sich die Arbeiten verzögern könnten.

Welche Varianten gibt es und wo liegen die Unterschiede?

Viele denken beim Mieten sicherlich an den Fachhändler oder den Baumarkt um die Ecke. Allerdings gibt es inzwischen sogar Online-Vermieter, die Schlitzfräsen im Programm haben. Beide Varianten haben sowohl ihre Vor- als auch Nachteile. Diese stellen wir dir nun einmal kurz vor

Baumarkt: Hier bekommt man zwar nicht den günstigsten Mietpreis, dafür kann man die Maschine aber noch am selben Tag einsetzen. Außerdem kann man sich vor Ort beraten lassen, welche Fräse die Richtige ist und auch die Handhabung wird einem näher gebracht. Man bekommt also den von vielen Menschen so geschätzten Rund-um-Service.

Online-Vermieter: Der wohl größte Pluspunkt ist der sehr günstige Preis. Allerdings muss man dafür mindestens einen Tag auf die Maschine warten. Schneller ist die Post nämlich nicht. Außerdem kann es vorkommen, dass die Maschine beschädigt bei einem ankommt. Hier gilt es dann zu beweisen, dass man nicht selbst die Schäden am Werkzeug verursacht hat.

Unser Favorit

Wir gehen immer zum Baumarkt, wenn wir mal ein Werkzeug ausleihen wollen. In unseren Augen überwiegen die Vorteile nämlich ganz klar. Zwar bekommen wir hier nicht den günstigsten Preis, dafür aber den besten Service. Des Weiteren müssen wir uns auch nirgends registrieren und unsere Bankdaten hinterlegen. Und schneller geht das Ganze auch noch.

Worauf sollte man beim Mieten achten?

Du weißt nun, ob sich das Mieten für dich lohnt und welche Variante die Richtige für dich ist. Aber noch immer gibt es viele Dinge, die du falsch machen kannst. Welche das sind, erfährst du nun.

Die richtige Mauernutfräse mieten: Lass dich beraten, welches Modell das Richtige für dich ist. Spare hier nicht an der falschen Stelle. Wähle im Zweifelsfall lieber ein größeres bzw. stärkeres Modell. So tust du dich beim Arbeiten leichter. Und denke an die Schleifscheiben. Diese wirst du in den meisten Fällen noch kaufen müssen.

Ware überprüfen: Bevor du mit der Arbeit beginnst, solltest du schauen, ob alles funktionsfähig ist. Wenn du deine Mauernutfräse im Baumarkt ausleihst, solltest du diese am besten noch im Laden überprüfen. Hast du hingegen den Online-Vermieter gewählt, dann kontrolliere gleich nach dem Öffnen des Pakets alles. So kannst du auch hier bei Beschädigungen schnell reagieren.

Pfleglich behandeln: Die gemietete Schlitzfräse ist nicht dein Eigentum. Daher solltest du sie nach dem Arbeiten gründlich putzen und auch stets gut behandeln. Nicht, dass du am Ende für Schäden aufkommen musst. Das kann richtig teuer werden.

Unser Fazit

Wenn du alle hier vorgestellten Tipps beherzigst, wird das Mauernutfräse mieten ein richtiger Erfolg werden. Solltest du hingegen mit dem Gedanken spielen eine Mauernutfräse zu kaufen, dann schau dir doch unsere Top 3 Mauernutfräsen für Heimwerker an. Dort findest du die zu dir und deinem Vorhaben passende Schlitzfräse.