Mauernutfräse FAQ: Die Antworten auf die häufigsten Fragen

FAQ

Viele Fragen geben nicht genügend Stoff für einen eigenen Beitrag her. Andere bekommen wir hingegen fast täglich per Mail gestellt. Daher haben wir uns dazu entschieden, einen FAQ-Bereich ins Leben zu rufen. Im Folgenden gibt es also die Antworten auf die am meisten gestellten Fragen.

Welche Schlitzfräse ist die Beste?

Hier gibt es keine klare Nummer 1, die sich für jeden und vor allem auch jedes Vorhaben eignet. Aus diesem Grund haben wir einen passenden Artikel zur besten Mauernutfräse verfasst. Hierin werden die Top 3 Modelle samt ihrer Vor- und Nachteile vorgestellt.

Wie tief darf man fräsen und gibt es etwas zu beachten?

Um der Statik der Wand bzw. dem ganzen Gebäude nicht zu schaden, solltest du gleich auf mehrere Aspekte achten. Das Thema ist allerdings so umfangreich, dass man in diesen Rahmen nicht antworten kann. Daher gibt es hier den ganzen Artikel.

Wie laut ist eine Mauernutfräse?

Egal welche Schlitzfräse man benutzt, zum Gehörschutz muss immer gegriffen werden. Selbst die leisesten Maschinen sind unter Vollast noch deutlich lauter als 90 Dezibel. Manche schaffen sogar Spitzenwerte von 120 Dezibel und mehr. Leiste ist also anders.

Deswegen ist die maximale Lautstärke eigentlich egal. Viel wichtiger ist, dass du einen Gehörschutz bei der Arbeit trägst. Die Sicherheit geht nämlich stets vor.

Sollte man einen Atemschutz benutzen?

Auf diese Frage lässt sich kurz und bündig antworten: Ja! Du hast nur eine Lunge und diese solltest du nicht mit Staubpartikeln belasten. Am besten verwendest du einen Atemschutz der Klasse FP2.

Achte noch darauf, dass dein Atemschutz wirklich bündig abschließt. Dies ist ganz wichtig und wird von vielen Heimwerkern vergessen.

Welche Trennscheibe ist denn die Richtige?

Auch diese Antwort fällt relativ kurz aus. Die Scheibe muss lediglich den Richtung Durchmesser haben, auf die Welle passen und fürs zu fräsende Material geeignet sein. Dann kann es auch schon mit der Arbeit los gehen.

Gibt es Mauernutfräsen mit Benzinmotor?

Inzwischen gibt es ja fast jedes Werkzeug mit Benzinantrieb. Bei den Mauernutfräsen ist das allerdings nicht so. Hier gibt es nur Modelle mit Elektroantrieb. Das liegt daran, weil Elektromotoren wartungsfrei sind.

Wie reinigt man eine Schlitzfräse korrekt?

Hört sich erst einmal nach einer doofen Frage an, ist aber überhaupt keine. So darf man die Fräse nicht mit Wasser reinigen. Gelangt dieses nämlich in den Motor kann es zu einem Kurzschluss oder zu Rost kommen. Letzteres gilt natürlich für jedes metallerne Bauteil an der Fräse.

Daher immer einen trockenen Lappen bzw. ein trockenes Anti-Staubtuch benutzen. Und wenn es mal hartnäckige Verschmutzungen gibt, dann einfach zum Werkzeugreiniger greifen.

Kann man den ganzen Dreck beim Arbeiten vermeiden?

Ja, natürlich! Des Rätsels Lösung ist ein einfacher Industriestaubsauger, der an der Fräse angeschlossen wird. Grundsätzlich gesehen eignet sich hierfür jeder handelsübliche Industriestaubsauger, dessen Schlauch lang genug ist ordentlich arbeiten zu können.

Falls dem nicht so ist, kann man ganz einfach eine Schlauchverlängerung kaufen. Diese gibt es inzwischen für fast jedes Modell bzw. jeden Schlauch. In einem Artikel haben wir etwas mehr zur Thematik Mauernutfräse und Industriestaubsauger geschrieben.

Worauf muss man beim Mieten achten?

Diese Frage erhalten wir sehr häufig. Grundsätzlich gesehen kann man die Antwort auf 2 Bereiche aufteilen. Da wäre einmal der Aspekt Ausstattung und einmal das Mieten an sich. Bei ersterem muss darauf geachtet werden, dass der Motor stark genug ist, die Schlitzbreite und Schlitztiefe passen sowie die Trennscheiben bereits bei liegen. Tun sie das nicht, muss man noch einmal ca. 20 € für die Scheiben einkalkulieren.

Wobei wir auch schon bei Teil 2 der Antwort angekommen wären. Wichtig ist beim Mieten, dass man sich die Handhabung der Maschine erklären lässt, vor dem Arbeiten kontrolliert, ob alles funktioniert und natürlich durchrechnet, ob mieten billiger als kaufen kommt. Grundsätzlich gilt hier: Sobald das Mieten halb so viel kostet wie das kaufen, sollte man lieber eine Mauernutfräse erwerben.

Mehr Infos zum Mauernutfräse mieten gibt es in unserem ausführlichen Ratgeber.

Welche Features muss eine gute Fräse haben?

Eine Frage der wir einen Artikel mit ca. 1000 Worten gewidmet haben. Daher ist selbst das kurze beantworten an dieser Stelle noch schwierig. Achte darauf, dass folgende Dinge gegeben sind:

  • Mindestens 1300 Watt starker Motor mit einer Leerlaufdrehzahl von 4000 Umdrehungen je Minute.
  • Eine Schlitzbreiteneinstellung von bis zu 29 mm sowie eine maximale Schlitzbreite von 30 mm.
  • Staubsaugeranschluss, Softstart, Transportkoffer und Sicherheitsschalter.

Das waren nun die wichtigsten Dinge, die eine gute Mauernutfräse auszeichnen. Allerdings gibt es noch viele kleine Details, die wir im Beitrag Mauernutfräse kaufen behandeln.

Was kostet ein gutes Exemplar?

Eine interessante Frage, die man nur anhand der Anwendergruppen beantworten kann. So sollte ein Gelegenheitsnutzer ca. 80 € ausgeben, ein Heimwerker bis zu 200 € und der Profi kann sogar mehrere Tausend € investieren. Grundsätzlich gesehen sollte man hier aber nach dem folgenden Motto vorgehen: Lieber zu viel als zu wenig Geld ausgeben.

Warum sollte man eine Mauernutfräse kaufen?

Auch diese Frage erhalten wir regelmäßig. Viele sind sich nämlich unschlüssig, ob sich der Kauf wirklich lohnt. Daher gibt es im Folgenden 3 Gründe warum man unbedingt eine Mauernutfräse kaufen sollte.

    • Das Arbeiten geht schneller von der Hand.
    • Die Handhabung ist einfacher als beim Bohrhammer oder dem händischen Gegenüber, dem Hammer und Meißel.
    • Die Schlitze sind akkurat.

Wie funktioniert so eine Maschine überhaupt?

Die Mauernutfräse Funktionsweise ist rasch erklärt. Bei der Mauernutfräse handelt es sich nämlich um ein simples Werkzeug. Zwei parallel zueinander angebrachte Trennscheiben arbeiten sich durch das Mauerwerk. Die Tiefe und Breite der Nut kann man dabei im Voraus wie gewünscht einstellen. Sobald die Fräse also im Material steckt, muss sie nur noch in die gewünschte Richtung bewegen und das war es dann schon. Fertig ist der Schlitz.

Wo sollte man eine Mauernutfräse kaufen?

Auch diese Frage kommen wir sehr häufig gestellt. Sogar einen ganzen Artikel haben wir schon über dieses Thema verfasst. Unserer klarer Favorit ist der Onlinehandel, denn hier bekommt man gute Preise, echte Meinungen zum Produkt und man findet noch zu jeder Maschine einen Testbericht im Netz. Für uns also der klare Sieger.

Aber natürlich sind auch der Baumarkt, der Fachhandel und der Second-Hand-Bereich sinnvolle Optionen. Was für und was gegen die diese spricht, erfährst du hier. Außerdem gehen wir dort auch nochmal detaillierter auf den Onlinehandel ein.

Welche Fräsen sind günstig und gut?

Diese Frage bekommen wir sogar sehr häufig gestellt. Aus diesem Grund haben wir zu diesem Thema einen Artikel verfasst. In diesem findest du günstige Mauernutfräsen, die du bedenkenlos kaufen kannst. In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß beim Shoppen.