Was ist eine Mauernutfräse genau?

Was ist eine Mauernutfräse

Da es sich hierbei um kein allzu bekanntes Werkzeug handelt, fragen sich viele Menschen was sich hinter dem Begriff Mauernutfräse versteckt. Die Antwort auf diese Frage, findest du in unserem Beitrag. Wir erklären dir also was eine Mauernutfräse ist, wozu man sie einsetzt und auch die Funktionsweise reißen wir noch kurz an. Nachdem lesen des Artikels wirst du also zu einem kleinen Experten rund um die Schlitzfräse.

Was ist eine Mauernutfräse?

Mauernutfräse Aufbau

Hierbei handelt es sich um ein Fräswerkzeug, das sowohl von Heimwerkern als auch Profis zur Erstellung von Nuten eingesetzt wird. In diese lassen sich dann Rohre oder Stromleitungen verlegen. Das Gerät wird nicht nur als Mauernutfräse bezeichnet. Gebräuchlich sind ebenfalls diese Begriffe: Mauerschlitzer, Schlitzfräse und Mauerfräse.

Die verschiedenen Einsatzzwecke

Nuten lassen sich in viele unterschiedliche Materialien fräsen. Daher scheint es beim Einsatz der Maschine kaum Grenzen zu geben. Denn egal ob es sich um Beton, Stein oder auch Marmor handelt, mit der Schlitzfräse kann man in all diese Materialien Schlitze fräsen.

Daher handelt es sich bei diesem Werkzeug um die optimale Maschine zur Verlegung von Elektrokabeln sowie Wasser- und Heizungsrohren. Mit keinem anderen Werkzeug lassen sich so akkurate Nuten fräsen. Außerdem bist du auch mit keinem Gerät schneller am Ziel angelangt. Einerseits weil das Arbeitstempo enorm hoch ist und andererseits weil du dir langwierige Verputzarbeiten nach dem Fräsen sparen kannst. Getrost lässt sich also sagen, dass die Mauernutfräse auf jede Baustelle gehört.

Wie funktioniert die Mauernutfräse den jetzt genau?

Weiß man erstmal wozu man die Fräse braucht, fragt man sich im nächsten Schritt wie sie überhaupt funktioniert. Bei der Schlitzfräse handelt es sich um ein simples Werkzeug, dessen Funktionsweise schnell erklärt ist.

Sobald man die Maschine an der Wand ansetzt und den Einschalter betätigt, drehen sich die zwei parallel zueinander angebrachten Trennscheiben. Diese werden nun langsam in die Mauer gedrückt. Nun bewegt man die Maschine noch in die gewünschte Richtung und im Nu ist auch schon der erste Schlitz fertig.

Nun entfernt man noch den übrig gebliebenen Steg mit Hammer und Meißel oder einen Bohrhammer. Und schon ist es auch schon vollbracht, die Nut befindet sich in der Wand. Die Funktionsweise der Mauernutfräse ist also relativ simpel.

Unser Fazit

Natürlich gibt es noch ein paar Feinheiten wie die Einstellung der Schlitztiefe und auch –breite. Daher haben wir noch einen eigenen Beitrag zur Mauernutfräse Funktionsweise geschrieben. Dieser informiert dich noch einmal detaillierter über das Thema. Wenn du jetzt aber schon alles verstanden hast, dann ist unser Vergleich genau das Richtige für dich. Dort findest du die zu dir und deinem Vorhaben passende Schlitzfräse.